Background Image
Logo

Leichtathletik Aktuell

Erstellt am Donnerstag, 25. Mai 2017

Baden-Württembergische Staffelmeisterschaften

4 Medaillen für die TSG

Spannende Entscheidungen prägten die Baden-Württembergischen Staffelmeisterschaften in der Balinger BIZERBA-ARENA. Dabei ließ sich mancher Athlet von der großen und begeisterten Zuschauerkulisse zu neuen Bestmarken treiben.

Vier Medaillen blieben beim Ausrichter. Über 400 Sportler waren angereist und die ausrichtende Leichtathletikabteilung der TSG Balingen bot ihnen beste Bedingungen. Im Hauptlauf des Tages über die 3x1000m der Männer kam es zum erwarteten Dreikampf zwischen der StG Gomaringen-Schwäbisch Hall, der LG farbtex Nordschwarzwald und der StG Alb-Schorndorf-Zell um den Balinger Randy Bögelspacher. Zunächst führte Ulm, aber schon am Ende der ersten Teilstrecke konnte Ludwig Sämann die Hausherren in Führung bringen. Gomaringen lag noch etwas zurück. Auf der zweiten Teilstrecke kamen die Schwarzwälder stark auf, aber Alexander Köber schickte seinen Teamkollegen Bögelspacher als Führenden auf die letzten 1000m. Dieser lief mit 2:27 min eine hervorragende Zeit und sicherte am Ende die Silbermedaille in 7:34,39 min vor der LG farbtex Nordschwarzwald. Gold ging nach einem in 2:22 min äußerst schnellen Schlusskilometer von Stefan Hettich an die StG Gomaringen-Schwäbisch Hall in 7:32,09 min. Über die 4x400m der Jugend U20 brachte Felix Maute seine TSG-Staffel in Führung. Topfavorit Mannheim lag noch zurück. Auf dem zweiten und dritten Teilstück verteidigten die Zwillingsbrüder Nico und Rick Saueressig die Führung weiterhin, Mannheim rückte jedoch näher. Auf der letzten Runde ging Mannheim vorbei, Marius Weil sicherte als jüngster im Feld dennoch in 3.35,12 min den schönen Erfolg gegen die Drittplatzierten aus Weinstadt ab. Bei den 3x800m der Frauen waren zwei Teams der Startgemeinschaft Balingen-Pliezhausen am Start. Im Startgerangel verlor Kim Penz für Balingen I zunächst das Staffelholz und wertvolle Sekunden, während die Konkurrenz um Junioren-WM-Teilnehmerin Jana Reinert (Karlsruhe) ein hohes Tempo anschlug. Kim Penz kämpfte sich wieder heran, musste aber auf den letzten 200m Katja Fischer für Balingen II passieren lassen. Diese übergab an zweiter Stelle liegend an Leonie Pflumm. Pflumm überlief Karlsruhe bereits nach wenigen Metern, während Balingen I mit Katrin Wallner seine Aufholjagd startete. Wallner kam zwar näher, Pflumm sicherte aber weiterhin die Führung. Auf der letzten Teilstrecke lief dann Jule Rieger für Balingen I auf die bis dahin führende Luisa Schwarzer für Balingen II auf und vorbei. Schwarzer musste auf der Zielgeraden noch die spurtstarke Lena Humburger für den SSV Ulm passieren lassen. Am Ende freuten sich beide Teams über Gold und Bronze und die gemeinsame Qualifikationsnorm für die Dt. Staffelmeisterschaften im August. Neben den Staffeln standen die 300m und der Dreisprung der Altersklasse M15 auf dem Programm. Hier haderte Joshua Kommer vom TV Weilstetten im Dreisprung zunächst mit einigen Fehlversuchen, steigerte sich dann aber im letzten Sprung auf 12,51m. Damit sicherte er sich den Württ. Meistertitel vor Panagiotis Katranis vom VfB Stuttgart. Im Anschluss lies Kommer über die 300m nichts anbrennen. Am Ende lag der Mehrkämpfer mit einer neuen Bestleistung von 36,96m über 10m vor der Konkurrenz und gewann seine zweite Goldmedaille. Seine Teamkollegen Tim Hahn, Aaron Kommer und Niklas Gartmann sammelten mit dem 11. Platz in 8:51,04 min über 3x800m der Jugend U14 erstmals Erfahrungen bei Landesmeisterschaften. Gleich mit zwei Teams war der TV Weilstetten bei den Mädchen U14 vertreten. Hier liefen Lea Eberhardt, Svenja Görtler und Alessia Venditti in 8:22,27 min auf den 11. Platz über 3x800m. Lea Hermann, Nadine Hettinger und Anna Hahn folgten in 9:07,53 min auf Platz 14.

<- Zurück zu: Leichtathletik Newsarchiv

Termine Leichtathletik

Leichtathletik

15.Oktober 2017: Vereinsmeisterschaften Leichtathletik

Dreikampf im Stadion mehr lesen »