Background Image
Logo

Schwimmen Aktuell

Erstellt am Dienstag, 23. Januar 2018

Bad Saulgau

Delphine starten in Saulgau gut in das Jahr.

Am Wochenende der dritten Kalenderwoche 2018 starteten neun Schwimmer aus der Startgemeinschaft Delphin Zollernalb beim             4.Internationalen Startwerke-Cup in Bad Saulgau. Neben drei Schwimmern aus Ebingen starteten auch sechs Schwimmer der Schwimmabteilung aus Balingen. – dabei sprangen viele neue Bestzeiten heraus.  Jüngste und erfolgreichste Schwimmerin im Jahrgang 2008 war Emily Merz. Über die 50 und 200 Meter Freistil wurde sie jeweils erste. Die 200 Lagen bewältigte sie nicht nur neun Sekunden unter Meldezeit, sondern auch als schnellste Schwimmerin. Über die Strecken 50 Meter Brust und 50 Meter Rücken belegte sie den Bronzerang.  Bei den Jungen startete Luca Vogel und Alexander Renner im Jahrgang 2006. Vogel startete über 50 Meter Schmetterling gut in das Wochenende. Nach einer Disqualifikation über 50 Meter Rücken zeigte er gute Comeback-Qualitäten und erreichte über 100 Meter Brust den dritten Rang. Zudem konnte er den guten Start in den Wettkampf mitnehmen und holte sich über jede geschwommene Strecke eine neue Bestzeit. Renner konnte über seine Strecken keine Medaille einfahren, schrammte immer knapp an einem Podestplatz vorbei, sicherte sich jedoch über seine sechs geschwommenen Strecken eine persönliche Bestzeit. Besondere Qualität zeigte er über die Freistil und Lagen-Distanzen. Ein Jahrgang weiter startete Robert Schreiber im Jahrgang 2005. Er startete über 50 Meter Brust und 50 und 100 Meter Freistil. Bei allen drei Strecken war er in den Top-6 vertreten, schlug über die Brustdistanz zwei Sekunden schneller an und näherte sich über 50 Meter Freistil in  0:32,72 Minuten den Podestplätzen. Auch über 100 Meter Freistil sicherte er sich eine Bestzeit. Michael Renner (Jahrgang 2003) war mit sieben Starts einer der am häufigsten starteten Schwimmer. Auch er belegte einen dritten Rang über 100 Meter Lagen und fuhr auf zudem auf jeder Strecke eine neue Bestzeit ein. Hervorzuheben ist sein Unterbieten der 30-Sekundenmarke über 50 Meter Freistil, welcher er erstmals in 0:29,68 Minuten absolvierte. Philipp Schreiber startete auch im Jahrgang 2003. Er starte über die 50 und 100 Meter Brust und die 50 und 100 Meter Freistil. Schreiber fuhr auf jeder seiner Strecke eine Bestzeit ein und konnte über beide Brust-Distanzen die Konkurrenz hinter sich lassen und wurde mit der Goldmedaille belohnt. Trainerin Christine Hole war am Sonntagabend sehr zufrieden mit ihren Schützlingen. „Zum Jahresbeginn so viele neue  Bestzeiten ist überragend. Alle Schwimmer haben das super gemacht und die Technikvorgaben aus dem Training gut umgesetzt“, so Hole.

 

<- Zurück zu: Schwimmen Newsarchiv

Termine Schwimmen

Schwimmen

03.Juni 2018: Ausflug

für unsere aktiven Mitglieder mehr lesen »