Leichtathletik

Laufen, Springen und Werfen – die klassischen olympischen Bewegungsformen begeistern auch heute noch Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Unsere Jüngsten begeistern wir mit der Kinderleichtathletik. Spielerisch werden sie über Bewegungsformen und Disziplinen wie Hoch-Weitsprung, Hindernisstaffel und Mannschaftsbiathlon an die Leichtathletik herangeführt. Hier werden alle Wettkämpfe noch als Teamwettbewerbe ausgetragen.

Ab der U12 steht dann ein breitgefächertes Training aller Mehrkampfdisziplinen auf dem Programm. Wettbewerbe gibt es nun sowohl als Einzel- und Mannschaftswettbewerbe.
Ab der U16/U18 steht für die leistungsorientierten Athleten dann die Spezialisierung auf einzelne Disziplingruppen an. In den Altersklassen U16 - Aktive bieten wir aktuell sowohl Angebote sowohl für eher freizeitsportliche orientierte Athleten an als den Leistungssport. Schwerpunkte im Leistungssport sind dabei sowohl der Mehrkampf als auch die Mittelstrecken. Insbesondere über 800m, 1500m sowie den Staffeln waren die Läufer der Abteilung in den letzten Jahren vielfach auf Dt. Ebene erfolgreich am Start.

Außerdem organisieren wir wöchentliche Walk- und Lauftreffs.

Impressionen

Aus Wettkämpfen und Training

Aktuelles

News rund um die Abteilung Leichtathletik

Leichtathletik

30.09.2018

Kreisvergleichskampf

Schöner Saisonabschluss

Mit einer kleiner Abordnung verstärkten die Balinger Leichtathleten die Kreisauswahl beim Vergleichskampf in Metzingen. Die Konkurrenz kam aus den Kreisen Rems-Murr und Reutlingen. Bei der U18 gelang Marius Weil im Weitsprung eine hervorragende Serie. Höhepunkt war eine neue Bestleistung von 5,99m. Auch im Kugelstoßen steigerte sich Marius auf 11,20m. Erstmals am Start war Antonia Maurer. Nach einem ordentlichen Lauf mit 13,90s über 100m holte Antonia mit 1,48m im Hochsprung und 4,69m im Weitsprung wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung. Darron John verstärkte als U16-Athlet ebenfalls die Mannschaft der U18 und lief dabei auf den 2. Platz über 800m. Über die ungewohnten 100m kam er auf 13,14s. Robin Seegis war dagegen bei der U14 am Start. Mit 11,25s über 60m Hürden gelang ihm ein solider Lauf. Für den Hochsprung nominiert, meisterte Robin die Einstiegshöhe von 1,36m im 1. Versuch. Danach meisterte er alle Höhen im 1. Versuch, lediglich bei 1,52m musste er in den 2. Versuch. Schluß war dann aber noch lange nicht, auch die neuen Bestleistungen von 1,56m und 1,60m übersprang er im 1. Versuch und freute sich über den tollen Saisonabschluss.

Leichtathletik

05.08.2018

Dt. Jugendmeisterschaften in Rostock und 3x800m der Aktiven

Gold für Christine Gess

Über 2000 Teilnehmer kämpften bei den Deutschen. Jugendmeisterschaften der U18 und U20 in Rostock um die Meistertitel. Tropische Temperaturen und teils heftige Windböen mit bis zu 4 m Gegenwind auf der Zielgeraden machten die Situation für die Athleten nicht einfacher.

Leonie Pflumm hatte sich über die 800m der U20 qualifiziert. Im ersten von zwei Vorläufen ging es um den Einzug ins Finale. Das Feld passierte die erste Runde in schnellen 66 Sekunden. Pflumm nahm das Tempo gut an. Auf der zweiten Runde blieb das Feld weiterhin kompakt beieinander und wurde stetig langsamer, bevor auf den letzten 150m der Endspurt einsetzte. Pflumm war im Feld eingekesselt und konnte in den Kampf um ersten drei Plätze nicht mehr eingreifen. Mit 2:18,68 min. kam sie nahe an ihre Saisonbestzeit heran und belegte den 15. Gesamtplatz.

Am Sonntag stand für die Aktiven noch die Staffel über 3x800m auf dem Programm. Mit Christine Gess für die LG Stadtwerke München sowie Kim Penz und Leonie Pflumm für die Startgemeinschaft Pliezhausen-Gomaringen-Balingen waren gleich drei Balinger Läuferinnen im Feld. Das Feld, mit 27 gemeldeten Teams, war hochklassig. Mit Hanna Klein (Schorndorf), Catharina Granz (Berlin) und weiteren EM-Startern wurde das Rennen von Beginn an sehr schnell. Gess ließ als Startläuferin der Münchner Staffel keinen Zweifel am Ziel der Münchner aufkommen. Mit einem starken Endspurt übergab Gess den Staffelstab als erste an Katharina Trost. Maren Kalis sicherte den Sieg in sehr schnellen 6:12,41 Minuten vor dem TSV Bayer Leverkusen (6:12,86 Minuten). Damit schloss Christine Gess die Meisterschaftsaison nochmals mit einem schönen Erfolg ab. Mit in diesem Topfeld war auch die 1. Staffel der Startgemeinschaft. Nach guten Rennen von Katja Fischer und Katrin Wallner übernahm Kim Penz den Staffelstab im weit auseinandergezogenen Feld als Zehnte. Mit großem Kampfgeist lief Penz in 6:44,40 Minuten noch an Hannover vorbei auf den 9. Rang. Das zweite Team der Startgemeinschaft lief nach kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfällen mit einem sehr jungen Team, welches noch komplett der U18/U20 angehört. Marleen Metzger, Leonie Flad und Leonie Pflumm schlugen sich sehr achtbar und belegten in 7:01,42 Minuten den 18. Rang.

Im Bild die Staffeln der Startgemeinschaft mit Leonie Pflumm, Leonie Flad, Marleen Metzger, Katja Fischer, Katrin Wallner und Kim Penz (vlnr).

 

Leichtathletik

05.08.2018

Silber für Kim Penz

Süddt. Meisterschaften U23 in Walldorf

Kim Penz meldete kurzfristig noch für den 400m Wettbewerb der U23 nach. Vom Start weg entwickelte sich

der erwartete Zweikampf zwischen Penz und Anna Schumacher (LG Kurpfalz). Schumacher ging sehr schnell an und lief bis zur 200m-Marke

etwa sechs Meter Vorsprung heraus. Auf der Zielgeraden konnte Penz den Vorsprung verkürzen, doch Schumacher rettete sich in 56,77s

als erste ins Ziel. Kim Penz durfte sich in neuer Bestzeit von 56,84s über die Silbermedaille freuen.